Bürgersolar Eltville - Wer wir sind

67 BürgerInnen realisieren erste BürgerSolaranlagen in Eltville und Oestrich-Winkel

Innerhalb weniger Monate – übrigens mit Beginn der Aktivitäten noch vor Fukushima – haben 64 Eltviller BürgerInnen 3 Bürgersolaranlagen in Eltville und Oestrich-Winkel (Hallgarten) realisiert.

Die nüchternen Daten:

Eltville I:

  • Der Ort - auf den Dächern des Freibades der Stadt Eltville
  • Inbetriebnahme: 6.7.2011
  • Die Leistung - 42 KWp
  • Die Kosten der Anlage – ca. 104.000,00 € (netto)
  • Der Ertrag/a – (min.) 37.380 KWh/a = (min.) 10.592,42 €/a (Einspeisevergütung)
  • Die Rechtsform der Bürgergemeinschaft – GmbH & Co.KG
  • Die Betreiberin – BürgerSolar GmbH & Co.KG
  • Das Rechtsverhältnis des Betreibers zur Stadt – Anmietung der Fläche über einen Gestattungsvertrag

Eltville II

  • Der Ort - auf dem Dach der Freiwilligen Feuerwehr im Eltviller Stadtteil Erbach
  • Inbetriebnahme: 31.12.2011
  • Die Leistung - 14,7 KWp
  • Die Kosten der Anlage - ca 41.000,00 € (netto)
  • Der errechnete Ertrag/a - (min) 10.500 KWh/a = (min) ca. 4000,00 €/a (Einspeisevergütung)
  • Rechtsform, Betreiberin und Verhältnis zur Stadt s.o.

Oestrich-Winkel I

  • Der Ort - auf dem Dächern der Turnhalle und des Bürgerhauses in Oestrich-Hallgarten
  • Inbetriebnahme: 20.6.2012
  • Die Leistung - 76,685 KWp
  • Die Kosten der Anlage - ca. 158.000,00 € (netto)
  • Der errechnete Ertrag/a - (min) 66.000 KWh/a = (min) ca. 15.700,00 €/a
  • Rechtsform, Betreiberin und Verhältnis zur Stadt (Oestrich-Winkel) s.o.

Warum eine GmbH & Co.KG?

    Hauptargument ist die Haftungsbeschränkung der Einleger. Der durchschnittliche Betrag der Einlage pro Kommanditist liegt bei 4000,00 € (1000,00 € = ein Anteil). Maximal mögliche Anteile pro Kommanditist: 10 pro Anlage

Wer sind die Kommandisten und wie haben diese sich zusammengefunden?

    BürgerInnen der Stadt und der umliegenden Gemeinden wurden alleine über Mund zu Mund-Propaganda geworben. Den Auftakt machte eine öffentliche Einladung zum Thema "Bürgersolaranlagen" auf Initiative von 4 Personen. Unter diesen befindet sich der heutige ehrenamtliche Geschäftsführer der BürgerSolar GmbH & Co.KG, Norbert Wolter, ( norbertwolter@gmx.de). Ein guter Teil der Kommanditisten hat sich erst im Laufe der ersten Treffen kennengelernt. Die später hinzugekommenen sind auf unterschiedliche Weise auf das Projekt aufmerksam geworden.

Was eint die gegenwärtig 64 Anteileigner?

    Es ist das Bewusstsein, etwas zur "Energiewende" beizutragen; die Vorstellung, für die Gemeinschaft etwas tun zu können, ohne dem ideolologischen Anliegen der Parteien gerecht werden zu müssen; das Wissen, eine vernünftige Investition getätigt zu haben, die mit den Renditevorstellungen der Bankinstitute mehr als nur Schritt halten kann.

Was versprechen sich die Anteileigner vom Beteieb der Anlage?

    Eine gleichbleibende Rendite (Erlös) ihrer Einlage über wenigstens 20 Jahre und die Perspektive, an den zivilgesellschaftlichen Voraussetzungen für eine Zeit ohne Atomstrom nach 2022 mitwirken zu können.
 
Perspektive
Kleinere Anlage (14 KWp) auf dem Dach der Feuerwehr von Eltville-Erbach vorgesehen!
Lesen sie mehr dazu unter Perspektive
Pressemitteilungen
10.8.2011, Wiesbadener Kurier:
Sonne für die Badegäste und fürs Stromnetz
SOLARPROJEKT Bürgergestellschaft weiht in Eltville ihre Photovoltaikanlage ein...
Galeriethema


Fotos der Eröffnung der Solaranlage im Schwimmbad Eltville